Begrifflichkeiten

Folgende Begrifflichkeiten werden der Zahnradgeometrie zugrunde gelegt. Der Zahnkopf befindet sich zwischen Kopfkreis und Teilkreis und bildet an der Außenseite die Kopfflanke. Der Zahnfuß wird vom Wälzkreis und vom Fußkreis begrenzt, wobei nur derjenige Teil als Fußflanke bezeichnet wird, auf dem während des Eingriffs auch tatsächlich abgewälzt wird. Unterhalb des Grundkreises findet keine Berührung der Zahnflanken statt (Zahngrund). Die Umfangsteilung \(p_0\) (kurz als Teilung bezeichnet) beschreibt den bogenförmigen Abstand zweier gleichgerichteter Flanken auf dem Teilkreis.

Evolventenverzahnung, Zahnfuß, Zahnkopf, Kopfflanke, Fußflanke, Zahngrund, Kopfkreis, Wälzkreis, Grundkreis, Fußkreis, Durchmesser

Abbildung: Begrifflichkeiten am Zahn einer Evolventenverzahnung

Jene Flanke, die aktiv an der Kraftübertragung und damit an der Verrichtung von Arbeit beteiligt ist, wird Arbeitsflanke genannt. Die gegenüberliegende Flanke wird dann als Rückflanke bezeichnet; sie ist nicht an der Kraftübertragung beteiligt.

Diese Seite verwendet Cookies. Mit Verwendung dieser Seite erklären Sie sich hiermit ausdrücklich einverstanden. Für mehr Informationen sowie die Möglichkeit zur Deaktivierung klicken Sie auf "Datenschutzerklärung".
Datenschutzerklärung Einverstanden