Doppelkeilriemen

Bei Doppelkeilriemen handelt es sich im Prinzip um zwei aufeinander liegende Keilriemen, sodass beide Seiten als Laufflächen dienen können. Somit ist der Doppelkeilriemen in der Lage zwei Scheiben mit gegensätzlichem Lauf anzutreiben. Er kommt auch dann zum Einsatz, wenn auf diese Weise eine Drehrichtungsumkehrung bewirkt werden soll.

Riemenarten, Doppelkeilriemen, Aufbau, Querschnitt

Interaktive Abbildung: Aufbau eines Doppelkeilriemens

Diese Seite verwendet Cookies. Mit Verwendung dieser Seite erklären Sie sich hiermit ausdrücklich einverstanden. Für mehr Informationen sowie die Möglichkeit zur Deaktivierung klicken Sie auf "Datenschutzerklärung".
Datenschutzerklärung