Bereich 0 - Elastischer Bereich

Auch wenn Einkristalle in der Technik weit aus weniger eingesetzt werden als Polykristalle, so lassen sich an ihnen sehr schön die Prozesse einer Verformung verstehen. Insbesondere auf das Spannungs-Dehnungs-Diagramm einer unter Zug verformten Einkristall-Probe soll im Folgenden näher eingegangen werden.

Wie bereits erläutert, wird bei einem Einkristall unter Zug zunächst jene Gleitebene aktiviert die möglichst nahe einem Orientierungswinkel von 45° zur Zufachse liegt, da in dieser Gleitebene die kritische Schubspannung zuerst erreicht wird. Bleibt die Spannung hingegen stets unterhalb dieser Grenzspannung, so geht die gesamte Verformung nach Wegnahme der äußeren Kraft auch wieder vollständig zurück (reversible, elastische Verformung). Wird die Dehnung \(\epsilon\) des Einkristalls über der Schubspannung \(\tau\) aufgetragen, so zeigt sich in diesem elastischen Bereich ein nahezu linearer Zusammenhang zwischen diesen beiden Größen (Bereich 0). Die Gerade im Diagramm wird auch als Hooke'sche Gerade bezeichnet; der Bereich entsprechend Hooke'scher Bereich oder elastischer Bereich genannt.

Spannungs-Dehnungs-Diagramm, Gleitebene, Gleitsysteme, Abgleitung, Verformung, Einkristall, Polykristall

Abbildung: Spannungs-Dehnungs-Diagramm

Nach dem elastischen Breich schließt sich der Bereich der sogenannten Einfachgleitung an, welcher im nächsten Abschnitt erläutert wird.